td-net, Network for Transdisciplinary Research



Seit dem 1. Januar 2003 führt die SCNATdas Transdisciplinarity-Net (td-net) in Zusammenarbeit mit den Schwesterakademien und der finanziellen Unterstützung der akademien-schweiz sowie projektbezogenen Drittmitteln. Das Netzwerk wurde initiiert, um die transdisziplinäre Ausrichtung in verschiedenen Bereichen der Forschung zu fördern. Ausgangspunkt bilden dabei die in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung gemachten Erfahrungen.

Zur Transdisziplinarität gehört, Informationen aus der Forschung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Oft ist es aber auch erforderlich, gesellschaftlich relevante Probleme disziplinenübergreifend zu untersuchen und effektive Strategien für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu entwickeln. Dazu müssen komplexe raum- und zeitabhängige Prozesse unterschiedlicher Skalierung erforscht werden (Systemwissen) sowie die damit verbundenen Steuerungsprobleme und Gestaltungsmöglichkeiten (Transformationswissen) ausgelotet werden. Und es braucht Grundlagen, auf denen ein gesellschaftlicher Konsens über Ziele erreicht werden kann (Zielwissen). Als transdisziplinär werden im td-net daher Forschungsprojekte und -programme bezeichnet, welche gesellschaftlich relevante Probleme aufnehmen und diese im Hinblick auf Systemwissen, Zielwissen und Transformationswissen disziplinenübergreifend untersuchen, und zwar unter Einbezug der Anliegen verschiedener gesellschaftlicher Akteure.

Website des td-net
 

Mitglieder der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Kompetenzzentren:

Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch