Kinder sind die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von morgen



Was bedeutet eigentlich «Gentech»? Was kann man tun, damit in der Schweiz auch in Zukunft nützliche Dinge erfunden werden? Was passiert, wenn die Menschen immer älter werden? Wie viele Sprachen sollen Kinder in der Schule lernen?

Am Zukunftstag bei den Akademien der Wissenschaften Schweiz kamen Mawada, Anusha und Jan mit Expertinnen und Experten ins Gespräch und suchten nach Antworten auf solche Fragen. Sie führte Interviews, sammelten Bildmaterial, zeichneten Lebensläufe auf und inspizierten das Haus der Akademien vom Keller bis zum Dach. Was sie herausgefunden haben, findest auf dieser Webseite.


 


«Wir haben konzentriert gearbeitet. Aber im Haus haben viele Leute auch geschwatzt und Kaffee getrunken.»
 

Leben in einem klugen Haus

Kinder-Reportage aus dem Haus der Akademien von Mawada, Anusha und Jan
Pia arbeitet in Science et Cité und fragt andere Leute ob sie in einem Smarthome wohnen möchten. Ein Smarthome ist ein „kluges Haus“. In einem Smarthome gibt es zum Beispiel einen Kühlschrank, der dir sagt, was du einkaufen könntest.

Wir besuchten das Haus der Akademien der Wissenschaften an der Laupenstrasse in Bern. Dort sahen wir viele verschiedene Leute, die in dem Haus arbeiten. An unserem Zukunftstag durften wir ein paar Leute interviewen.

In dem Haus der Akademien gibt es sechs Etagen. In jeder beschäftigen sich Leute mit unterschiedlichen Themen. Zum Beispiel: Medizin, Naturwissenschaft, sowie Geistes- und Sozialwissenschaft.

Die Leute, die wir interviewt haben heissen Pia, Franziska, Jodok, Ivo, Lea, Christine, Annemarie und Sibylle.

Franziska und Sibylle, der medizinischen Akademie, haben uns über eine Geburt von Drillingen berichtet. Die drei Mädchen heissen Lydia, Maya und Kamilla. Leider waren Maya und Lydia am Bauch zusammengewachsen. Die beiden Mädchen waren noch sehr klein. Die Ärzte sagten jedoch, dass sie so nicht wie andere Kinder leben könnten.
Franziska und Sibylle, der medizinischen Akademie beschäftigen sich mit Medizin, über Entscheidungen von Operationen und vieles mehr.

Im sechsten Stock der Akademie sassen wir am Mittag mit Luzia und mit Leuten der Akademie zusammen. Luzia hat uns den ganzen Tag begleitet. Am Zukunftstag gab es Pizza – soviel wir wollten...

Text: Mawada und Anusha
Fotos: Jan



 


«Wenn es schönes Wetter hat, treffen sich hier alle zum Mittagessen. Nur heute nicht.»
 

Weitere Impressionen vom Zukunftstag

 
 
 

 
 

Mitglieder der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Kompetenzzentren:


Akademien der Wissenschaften Schweiz
Haus der Akademien
Laupenstrasse 7
Postfach
CH-3001 Bern

Tel +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch

> Datenschutzbestimmungen