Science at Noon


Jeweils 13.15 bis 14.00 Uhr
Die Veranstaltungen werden ab mitte April virtuell mit zoom durchgeführt. Der Zugang zum zoom-Meeting kann mit einem Mail an info@akademien-schweiz.ch angefordert werden. Damit auch Personen mit Familie in Zeiten von Corona teilnehmen können, finden die Veranstaltungen neu nicht mehr über Mittag, sondern von 13:15-14:00 statt.

Wissen teilen, spannenden Menschen begegnen und Schnittstellen leben: Im Rahmen von «Science at Noon» diskutieren Akteure aus dem Netzwerk der Akademien der Wissenschaften regelmässig wissenschaftliche und wissenschaftspolitische Themen und geben sich gegenseitig Einblick in laufende und umgesetzte Projekte.



Freier Eintritt, offen für alle Interessierten. Wenn Sie regelmässig über die laufenden Veranstaltungen informiert werden möchten, können Sie sich hier per Mail mit dem Betreff Science after Noon anmelden.

Wenn Sie als Vertreterin oder als Mitarbeiter einer Organisation des Wissenschaftsbetriebs Interesse haben, die Veranstaltungsreihe «Science at Noon» mit einem Kurzreferat mitzugestalten, freuen wir uns über Ihre Kontaktnahme: lucie.notexisting@nodomain.comstooss@akademien-schweiz.notexisting@nodomain.comch

Das Nicht-Weiterverbreiten des neuen Coronavirus und die Sicherheit der Teilnehmenden an Veranstaltungen sind den Akademien ein wichtiges Anliegen. Daher werden die geplanten Veranstaltungen vorerst nicht durchgeführt. Ab mitte werden Veranstaltungen in virtueller Form über zoom stattfinden.
 

Mittwoch, 4. November 2020

13:15-14:00, virtuelle Veranstaltung mit zoom: Anmeldung für den Zugangslink bei info@akademien-schweiz.notexisting@nodomain.comch
Livestream auf Youtube: https://youtu.be/WOqKX7Qr9so

PRÄSENTATION UND DISKUSSION: Die Ergebnisse des Wissenschaftsbarometer 2019

Das «Wissenschaftsbarometer Schweiz» geht in die zweite Runde: Wir freuen uns, Ihnen aktuelle Ergebnisse unserer Befragung vorzustellen. Diese erfasst, wie die Schweizer Bevölkerung Wissenschaft und Forschung wahrnimmt, wo sie sich über diese Themen informiert und wie sie diese Informationen beurteilt.

Es präsentieren:

  • Prof. Dr. Julia Metag, Leiterin des Arbeitsbereichs „Formen und Prozesse öffentlicher Kommunikation“, Universität Münster
  • Prof. Dr. Mike S. Schäfer, Leiter der Abteilung für Wissenschaftskommunikation und Leiter CHESS – Center of Higher Education and Science Studies, Universität Zürich Sprecher der Expertengruppe „Communicating Sciences & Arts in Times of Digital Media“, Akademien der Wissenschaften Schweiz
Moderation: Claudia Appenzeller, exec. MPA, Generalsekretärin der Akademien der Wissenschaften Schweiz
Flyer (pdf, 330.3 KB)

Dienstag, 24. November 2020

13:15-14:15, virtuelle Veranstaltung mit zoom: Anmeldung für den Zugangslink bei info@akademien-schweiz.notexisting@nodomain.comch

WISSENSCHAFTSKULTUR FÜR DIE ZUKUNFT – über Nachhaltigkeit, Diversität und Chancengleichheit

Es diskutieren:

  • Estefania Cuero, PhD-Kandidatin im Bereich menschenrechtsbasierte Entwicklungsarbeit und Forschungsmitarbeiterin an der Fachstelle für Chancengleichheit, Universität Luzern, Sprecherin der Jungen Akademie Schweiz
  • Inés de la Cuadra, Stv. Abteilungsleiterin Abteilung Karrieren, Schweizerischer Nationalfonds SNF
  • Prof. Katharina Fromm, Lehrstuhl für Anorganische Chemie und Vizerektorin Forschung und Innvoation, Univeristät Fribourg
  • Hon. Prof. Philipp Moreillon, Departement für fundamentale Mikrobiologie, Universität Lausanne, Präsident der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz SCNAT und Präsident der Kommission für Nachwuchsförderung (SCNAT)
  • Dr. Nicole Nyfenegger, Vertreterin von Better Science und Dozentin am Englischen Institut im Bereich Medieval and Early Modern Literature and Culture, Universität Bern

Moderation: Claudia Appenzeller, exec. MPA, Generalsekretärin der Akademien der Wissenschaften Schweiz

Donnerstag, 17. Dezember 2020

13:15-14:00, virtuelle Veranstaltung mit zoom: Anmeldung für den Zugangslink bei info@akademien-schweiz.notexisting@nodomain.comch

VIRTUELLE PODIUMSDISKUSSION: Wie kann Wissenschaft Politik beraten?

Im Rahmen der COVID-19 Pandemie haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Swiss National COVID-19 Science Task Force in beispielloser Selbstorganisation Strukturen aufgebaut, die ein ständiges Reagieren auf die sich stets wandelnde Lage ermöglichen. Welche Lehren können aus der bisherigen Beratungstätigkeit während COVID-19 gezogen werden? Wie kann die Wissenschaft die Politik in Zukunft beraten?

Prof. Marcel Tanner, Präsident der Akademien der Wissenschaften Schweiz (a+), Leiter der Gruppe Public Health und Mitglied im Beratungsgremium der Swiss Science Task Force COVID-19

diskutiert mit:

  • Prof. Matthias Egger, Präsident des Schweizerischen Nationafonds SNF, Mitglied des Beratungsgremiums der Swiss Science Task Force COVID-19
  • Prof. Susan Gasser, Professorin für Molekularbiologie, Universität Basel, Mitglied des ETH Rates und des Schweizerischen Wissenschaftsrates SWR, Leiterin einer Forschungsgruppe und ehem. Direktorin des Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research
  • Prof. Sabine Süsstrunk, Professorin für Image and Visual Representation und Direktorin des Digital Humanities Institute an der EPF Lausanne, ab 2021 Präsidentin des SWR
Flyer (pdf, 5.0 MB)

Archiv Veranstaltungen 2020: siehe Rubrik "2020".

 
 

Inscription Newsletter électronique

 

Magazine de la recherche «Horizons»

Édition actuelle
S'abonner à Horizons

Membres des Académies suisses des sciences

Centres de compétences :

Sciences humaines et sociales

Actualités de l'ASSH

Sciences naturelles

Actualités SCNAT

Sciences médicales

Actualités des l'ASSM

Sciences techniques

Actualités des la SATW


L’évaluation des choix technologiques

Actualités de TA-SWISS

Académies suisses des sciences
Maison des Académies
Laupenstrasse 7
Case postale
CH-3001 Berne

Tél +41 (0)31 306 92 20
info@akademien-schweiz.ch